Schwedische Semlor gefüllt mit Marzipan und Kardamom-Sahne

Heute gibt es schwedische Semlor für euch. In Schweden gibt es Semlor ganz traditionell am „Fettisdag“, dem Faschingsdienstag. Mittlerweile bekommt man dieses leckere, mit Sahne und Marzipan gefüllte Hefeteiggebäck aber meist schon ab Silvester. Semlor sind im Grunde das schwedische Pendant zu unseren deutschen Berlinern oder Kreppeln. Nur noch leckerer!

 

Bei meiner Schweden-Vernarrheit gab es diese Leckerei des Öfteren bei uns die letzte Zeit.

Da ich noch nie einen Hefeteig selber gemacht habe, war es für mich ein kleines Abenteuer. Ich hatte bisher immer Angst davor. Wobei ich im nachhinein sagen muss, dass diese Angst unbegründet war.

Damit mir das Ganze auch wirklich gelingt, habe ich mich von DEM schwedischen Backbuch inspirieren lassen. Und habe zusätzlich noch ein wenig im Internet und anderen Kochbüchern geforscht, welche Tipps es sonst noch so zum Thema Hefeteig gibt. Herausgekommen sind leckere und super fluffige Semlor.

Was darf in einem schwedischen Hefeteiggebäck nicht fehlen? Kardamom natürlich. Als Kind habe ich nie über diesen besonderen Geschmack nachgedacht. Vor ein paar Jahren habe ich das erste Mal Kaffee mit Kardamom getrunken und in mir wurden sofort Erinnerungen wach. Ich habe mich an Kaffee und Läsk (Softdrinks) mit meinen Eltern und Bruder in einem kleinem Kunsthandwerk in der Nähe von unserem Ferienhaus erinnert. Die hatten dort ein kleines Café mit dabei, in dem man einen leckeren Korb mit ganz viel verschiedenen Gebäck bestellen konnte. Und da war auch immer was mit Kardamom dabei. Bei diesen Semlor ist der Kardamom nicht in dem Teig sondern in der Füllung. Auch super lecker!

Falls ihr euch wundert was Hirschhornsalz ist. Das ist ein Backtriebmittel. Wird öfter in Kombination mit Hefe verwendet und sorgt für eine extra Fluffigkeit. Und keine Sorge. Heutzutage wird es nicht mehr aus Hirschhorn hergestellt.

Drucken

Schwedische Semlor mit Marzipan und Kardamom-Sahne

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 20 Minuten

Zutaten

Teig

  • 100 g Butter
  • 300 ml Milch
  • 2 Päckchen Trockenhefe oder 50g frische Hefe
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Hirschhornsalz
  • 1/2 TL Salz
  • 90 g Zucker
  • 600 g Mehl

zum Bestreichen

  • 1 Ei

Füllung

  • 200 g Marzipan
  • 50 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 1/2-1 TL gemahlener Kardamom nach Geschmack

Anleitungen

  1. Für den Teig zunächst die Milch leicht erwärmen und die Butter darin schmelzen. Das Ei hinzugeben. Dabei darauf achten, dass die Milch-Butter-Masse nicht zu warm ist, damit das Ei nicht gerinnt.

  2. In einer großen Schüssel Mehl mit der Trockenhefe vermengen.  Die flüssigen Zutaten zusammen mit Hirschhornsalz, Zucker, Salz und Mehl dazugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

  3. Den Teig zugedeckt 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  4. Aus dem Teig ca. 12 kleine Bälle formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gehen und erneut etwas gehen lassen.

  5. Die Teigbälle mit einem verquirlten Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 8-10 Minuten backen. Die Semlor gut auskühlen lassen.

  6. Für die Füllung zunächst das Marzipan mit der Milch geschmeidig rühren.

  7. In einer zweiten Schüssel die Sahne mit dem Kardamom steif schlagen. Je nach Geschmack evtl. etwas süßen.

  8. Zum Befüllen der Semlor zunächst einen Deckel abschneiden. Als Erstes wird die Marzipan Masse auf den unteren teil gegeben und danach mit Sahne bedeckt. Zum Abschluss den Deckel auf die Sahne legen.

Rezept-Anmerkungen

Quelle: "Sju Sorters Kakor" aus dem Massolit Förlag

2 Gedanken zu „Schwedische Semlor gefüllt mit Marzipan und Kardamom-Sahne“

    1. Bei mir in der Familie gibt es die oft zum Jahresanfang. Als Tipp: wenn ein ganzes Rezept zu viel auf einmal ist, kannst du die fertig gebackenen Semlor einfrieren. Später dann nur auftauen und frisch füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.