Kürbis-Rote Bete-Salat mit Ziegenkäse und kandierten Walnüssen

Jetzt kommen wir zu der herzhaften Seite von Kürbissen.

Wie beschreibe ich diesen Kürbis-Rote Bete-Salat mit Ziegenkäse und kandierten Walnüssen am besten? Er ist süß, er ist herzhaft, er ist erdig, fruchtig, knackig, kalt, warm… und, und, und. Dieser Salat hat so viele Geschmacksnuancen, dass er mich immer wieder von den Socken haut. Es ist vom Prinzip her Rucola-Salat getoppt mit gebackenem Kürbis und Roter Bete, und dann kommen noch ein paar tolle Dinge wie Linsen, gebackene Zwiebeln, kandierte Walnüsse und Ziegenkäse dazu. Er schmeckt auch ohne diese Extravaganz, aber in diesem Fall ist extravagant einfach noch viel besser.

Auch hier hat mir wieder Ivonne von Wild & Delicate mit den Fotos geholfen. Und ganz bald füge ich diese auch hier ein!

Ich nehme immer Linsen aus der Dose für dieses Rezept. Normalerweise nehme ich ungern die Abkürzung über die Dose, aber in diesem Fall finde ich es doch sinnvoll. So spare ich mir das ganze Einweichen und Kochen. Falls ihr keinen Himbeer-Balsam-Essig habt, ist es nicht schlimm. Ihr könnt den auch einfach weglassen. Wir kaufen dieses leckere Zeug beim Obstgut um die Ecke und haben es immer im Haus, da wir es super gerne zu Rucola servieren. Es harmoniert sehr gut mit Rucola und in diesem Fall gibt es einfach eine fruchtige Nuance zu diesem Salat.

Drucken

Kürbis-Rote Bete-Salat mit kandierten Walnüssen und Ziegenkäse

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 2

Zutaten

  • 300 g Hokaido-Kürbis
  • 250 g Rote Bete vakuumiert
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Linsen
  • 125 g Rucola
  • 100 g Ziegenkäse
  • 30 g Walnüsse
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 1 TL Himbeer-Balsam-Essig optional

Anleitungen

  1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

  2. Den Hokkaido-Kürbis von Kernen und faserigen Gewebe befreien und in schmale Spalten schneiden, Rote Bete in Würfel schneiden, Zwiebel abziehen und grob würfeln. Ein Backblech mit Backpapier belegen und das Gemüse zusammen mit der Hälfte des Olivenöl, Salz und Pfeffer darauf geben und grob vermischen. In der Mitte des Ofens für 20-25 Minuten backen, zwischendurch wenden.

  3. In einer großen Schüssel aus dem restlichen Olivenöl, Balsamico-Essig, Himbeer-Balsam und Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten. Den Rucola waschen, trocken schütteln und unter das Dressing heben. Beiseite stellen.

  4. Walnüsse grob hacken und zusammen mit Zucker in einer heißen Pfanne kurz karamellisieren. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

  5. Ziegenkäse grob zerteilen.

  6. Linsen die letzten 5 Minuten auf das Ofengemüse geben. Danach alles herausnehmen und kurz abkühlen lassen

  7. Gemüse auf den Rucola geben und mit den Walnüssen und dem Ziegenkäse toppen.

In diesem Sinne sage ich jetzt: Viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es euch schmecken und sagt mir, wie ihr es fandet.

2 Gedanken zu „Kürbis-Rote Bete-Salat mit Ziegenkäse und kandierten Walnüssen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.